Willkommen im Piemont!

Tauchen Sie ein in die bunten Farben des Herbstes

Grün, Gelb, Orange, Rot, Violett und Braun. Das Piemont im Herbst ist wie eine Farbpalette eines Malers. Von den UNESCO-geschützten Weinlandschaften der Langhe, des Monferrato und des Roero bis hin zu den Wäldern, die von der historischen Centovalli-Vigezzina-Bahn „Il Treno del foliage“ von Domodossola aus durchquert werden. Von den Lärchenwäldern in den Hochtälern von Turin und Cuneo über die Nationalparks  Valgrande und Gran Paradiso bis hin zu den Regionalparks der Cottischen Alpen und der Seealpen. Und dann die bezaubernde Landschaft der Bielleser Alpen mit dem Naturpark Oasi Zegna und dem Parco del Valentino in Turin: Ein Feuerwerk an Nuancen im Herzen der Stadt.

 

Genießen Sie eine Explosion der Aromen

Oktober und November sind im Piemont der Höhepunkt des Geschmacks. Es ist die Zeit des Weißen Trüffels von Alba und seiner internationalen Messe, des Alpenkäses und des Reises, der Schokolade, der Kastanien und Maronen und der 340 vielen anderen typischen Lebensmittelprodukte: Probieren Sie sie mit einem Schluck Wein aus den 17 DOC und 41 DOCG Anbaugebieten. Qualität und Kreativität werden Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bescheren: In einer typischen Trattoria, in den Cafés und Konditoreien der piemontesischen Städte, in einer Berghütte oder in einem der 45 Michelin-Sterne-Restaurants.

 

Tanken Sie bei Outdoor-Aktivitäten inmitten einzigartiger Panoramen Energie

Spannende Gipfel oder Hügel? Friedvolle Seen oder Ebenen? Warum wählen, probieren Sie sie einfach alles aus. Finden Sie Ihren idealen Lebensraum unter unseren 94 geschützten Naturgebieten und 20.000 Kilometern Rad- und Wanderwegen. Die Qualität der Umgebung wird durch die 34 Gemeinden mit der Orangefarbenen Fahne und dem Spaß im Schnee in den 50 piemontesischen Skigebieten mit 300 Aufstiegsanlagen und über 1300 km Pisten garantiert.

 

Die Schönheit zwischen Vergangenheit und Moderne

Zu jeder Jahreszeit können Sie sich im Piemont von den Meisterwerken der Barockarchitektur, den Dörfern und den lebendigen Kunststädten  des UNESCO-Welterbes  überraschen lassen. Entdecken Sie Villen, Schlösser und Gärten und den weit verbreiteten Reichtum der zeitgenössischen Kunst. Der Herbst steht ganz im Zeichen von Ausstellungen und Museen, wobei die internationale Messe für zeitgenössische Kunst Artissima und Luci d'Artista die Höhepunkte sind.

 

Tauchen Sie ein in eine regenerierende Langsamkeit

Die Herbstsaison ist ideal, um sich auf sich selbst zu besinnen. Im Piemont können Sie auf den Pfaden der Sacri Monti oder der Via Francigena Spiritualität und Geschichte entdecken, die Sacra di San Michele, das symbolträchtige Monument der Region, besichtigen oder auf den Wegen der Sindoniker, der Romanik, der jüdischen Kunst und der glorreichen Rückführung der Waldenser  wandern.

 

Begegnung mit den Traditionen

Wussten Sie, dass es im Piemont bedeutende sprachliche und kulturelle Minderheiten  gibt: Die Okzitaner in den 12 Tälern zwischen dem Alta Val Susa und dem Monregalese, die Frankoprovenzalischen im Alto Canavese, den Valli di Lanzo und dem unteren Valle di Susa, die Französischsprachigen in 19 Gemeinden der Provinz Turin und die Deutschsprachigen im Valsesia und Verbano Cusio Ossola. Der Herbst ist die richtige Zeit, um die Bergarchitektur und die ethnografischen Museen mit Muse zu entdecken.

 

Blättern Sie unsere Broschüre durch