Gardetta Bike Emotions

Zona
Cuneo
Partenza
Canosio
Arrivo
Canosio
Distanza in Km
13 km
Ascesa totale
265
Periodo consigliato
Juli/September
Difficoltà
Medio
Bici adatte al percorso
Mountain bike
Percorso
Strada bianca
Adatto a
Gruppo
Tipologia
Circuito aperto
scarica itinerario
gpx
Descrizione del percorso

GARDETTA BIKE EMOTIONS

Ein unglaublich schönes Naturerbe der Provinz Cuneo, ideal für zahlreiche touristische Freizeit-Aktivitäten; hier in den Bergen gibt es viele Strassen, die mit dem Rad befahren werden können und auf denen man, vorbei an geschichtsträchtiger Landschaft, die Hochebene der Gardetta längs der drei Täler Stura, Grana und Maira und das enge Seitental des Arma erreicht!

 

Die verschiedenen Täler sind miteinander durch die “Via della Gardetta”  verbunden, eine alte Militärstrasse, die die gesamte Hochebene auf Höhen über 2400 Metern durchquert!

Dieser nicht asphaltierte Höhenweg verbindet den Gardettapass mit dem Colle Valcavera, überquert zahlreiche Berge und bietet herrliche Panoramen! Ein guter Untergrund und geringes Gefälle ermöglichen eine angenehme, wenig anstrengende Fahrt, auf der das unglaubliche Naturschauspiel auf grosser Höhe genossen werden kann!

 

Info:

Conitours - Cuneo Bike Experience

Country travel tour operator

Casa del Turismo - Cuneo

Via Pascal 7

0039 0171 698749 – 696206

info@cuneoalps.it  bike@cuneoalps.it

www.cuneoalps.it

INTERESSANTE ORTE:

Viele interessante Orte gibt es in den Tälern, von denen aus die Radstrecke erreicht werden kann: am Anfang des Maira Tals finden wir die Ciciu del Villar, dann treffen wir auf zahlreiche Kirchen und Kapellen mit vielen mittelalterlichen Kunstobjekten, sehenswert sind die Freskomalereien der Pfarrkirche in Elva. Im Sturatal ist eine Rast angesagt, um die Festung Albertino di Vinadio, das historische Zentrum von Demonte sowie das  Sanktuarium der Sant'Anna di Vinadio auf 2035 m Höhe zu besichtigen. Im Granatal kann man in Caraglio anhalten, um die Seidenspinnerei Filatoio Rosso zu besuchen und dann zum San Magno Sanktuarium auf 1800 m Höhe weiterzufahren.

VALLE MAIRA

1)     CANOSIO - PREIT - COLLE DEL PREIT - VIA DELLA GARDETTA:       

Die Steigung von Canosio zum gleichnamigen Berg verläuft ganz über Asphalt, sie ist einmalig auf dem Rad und kann auch von Preit aus begonnen werden. Vom 'Berg geht es dann über Schotterweg die letzten 3 km hinauf, bis die “Via della Gardetta”  erreicht wird, die kurz unter der Berghütte Rifugio della Gardetta liegt. Die Steigung zum colle del Preit kann auch ganz mit dem Auto angegangen werden, es gibt viele Parkmöglichkeiten, die letzte oben auf dem Hügel.

DETAILS:

-          LÄNGE: 12,1 km

-          HÖHENUNTERSCHIED: 1070 m (+)

 

2)    MARMORA - COLLE D’ESISCHIE - COLLE VALCAVERA: 

Nach  Verlassen der Siedlung Marmora geht es über die asphaltierte Strasse durch Wälder und herrliche Alpenwiesen bis zum Colle d’Esischie, von hier aus durch die Hügel in Richtung  Colle Fauniera und Valcavera. Die Strasse kann bis zum Colle Valcavera mit dem PKW befahren werden .

DETAILS:

-          LÄNGE: 19,1 km

-          HÖHENUNTERSCHIED: 1250 m (+) und 100 m (-)

 

Interesse storico
Interesse devozionale
Partenza

via 3
CN
Italien

Arrivo

via 3
CN
Italien