Historicher Bergstrassen

Entdeckung historischer Bergstrassen, Militär-, Auswanderungs- und alte Handelswege

Berühren Sie den Himmel zwischen Weiden und Mooren, Felswänden und Überhängen. Folgen Sie den alten Handelswegen und stillgelegten Militärstraßen, inmitten von Erinnerungen an Auswanderung, Frömmigkeit und grenzüberschreitenden Austausch, Spuren von Befestigungen und Verteidigungsanlagen.

Kurven und Höhenunterschiede, beeindruckende Landschaften: Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder im Gelände können Sie auf den historischen Bergstraßen des Piemonts unberührte Landschaften entdecken, in denen das ferne Echo vergangener Ereignisse und Erinnerungen nachhallt. Orte, an denen nicht das Ziel zählt, sondern der Weg, der sich in seiner bewussten Langsamkeit der Geschichte, den Zeichen der Kulturen und historischen Ereignissen öffnet, wie den Spuren des Verteidigungssystems der Cadorna-Linie in Verbano-Cusio-Ossola, den Felsgravuren und Unterständen im Biellese, den Walserdörfern im Valsesia, der Schlacht von Assietta zwischen dem Alta Val Susa und dem Alta Val Chisone oder den Salz- und Sardellenstraßen in den okzitanischen Tälern von Cuneo.

Wahre Wunder inmitten imposanter Hochgebirgslandschaften, wo die Stille manchmal nur von den Geräuschen der Natur oder des „Slow“-Tourismus unterbrochen wird.